Honorarberatung Böblingen = Unabhängige Finanzberatung Böblingen

Woran Sie einen echten Honorarberater erkennen

In den letzten Jahren hat sich auf dem Beratermarkt einiges getan. Während es zur Jahrtausendwende noch üblich war, einen Berater zu haben, der für einen einzigen oder einige wenige Versicherer arbeitet, bieten heute immer mehr Unternehmen eine sogenannte Honorarberatung an. Bei einer echten Honorarberatung erhält der Berater kein Geld von Versicherungen oder anderen Drittpersonen, sondern wird lediglich vom Kunden selbst auf Stundenbasis bezahlt. In der ohnehin intransparenten Versicherungswelt gibt es hier viele Begriffe, die vermischt und durcheinandergeworfen werden. Das kann den Kunden verwirren und glauben lassen, dass er es mit einem unabhängigen Honorarberater zu tun hat, obwohl das faktisch nicht der Fall ist. In diesem Artikel möchten wir Ihnen erklären, was einen echten Honorarberater ausmacht und wo Sie eine unabhängige Honorarberatung in Böblingen bekommen.

Portrait von Lothar Eller
Lothar Eller, Ihr Honorarberater für Stuttgart, Reutlingen und Tübingen

Die gesetzliche Definition eines Honorarberaters

Zunächst muss klargemacht werden, dass weder der Begriff Honorarberater noch die Honorarberatung an sich gesetzlich geschützt sind. Theoretisch kann sich also jeder Honorarberater nennen und eine Honorarberatung anbieten. Anders sieht es dabei auf der Ebene der Zulassungen aus. Im Jahr 2014 hat die Bundesregierung einen verbindlichen gesetzlichen Rahmen für das Berufsbild des Honorarberaters geschaffen. Echte Honorarberater sind mit einem sogenannten Provisionsannahmeverbot belegt. Ihre Zulassung erlaubt es ihnen also nicht, Zahlungen von Versicherern, Banken oder anderen Instituten anzunehmen und deren Produkte zu verkaufen. Echte Honorarberater können folgende Zulassungen haben:

  1. Honorar-Anlageberater (BaFin, §93 Abs.1, WpHG)
  2. Honorar-Finanzanlageberater (§ 34 h GeWO)
  3. Honorar-Immobiliendarlehensberater (§ 34 i GeWO)
  4. Versicherungsberater (§ 34 d GeWO)

 

Wenn Sie nicht sicher sind, sollten Sie sich immer die Zulassung Ihres potenziellen Beraters zeigen lassen. Nur weil er nicht mit einem Provisionsverbot belegt ist, bedeutet das natürlich nicht automatisch, dass er auch wirklich Provisionen von Versicherern und anderen Instituten annimmt. Er hat aber auf jeden Fall die rechtliche Möglichkeit dazu.

Unabhängige Finanzberater sind keine Honorarberater

Wie eingangs bereits erwähnt, werden in der Beraterbranche viele Definitionen und Begriffe durcheinandergeworfen. Besonders beliebt sind Worte wie Agent, Makler oder eben auch nur Berater. In diesem Abschnitt möchten wir erklären, was es mit diesen Begriffen auf sich hat und warum sie von den Unternehmen so gerne verwendet werden.

Jeder ist Berater, manche sind aber auch noch mehr

Das Wort Berater erfreut sich in der Branche besonderer Beliebtheit. Es ist nicht geschützt und faktisch berät natürlich jeder Verkäufer, Agent oder Makler seine Kunden zu den jeweiligen Versicherungsprodukten. Das Wort wird vor allem deshalb so häufig benutzt, weil es Unabhängigkeit und Kundenorientierung suggeriert. Entscheidend für tatsächliche Interessenskonflikte oder echte Unabhängigkeit ist jedoch die Finanzierung des jeweiligen Beraters. Auch ein Versicherungsvertreter kann sich Berater nennen. Unter dem Strich muss er jedoch die Versicherungsprodukte seiner Firma verkaufen, um Geld zu verdienen.

Unabhängigkeit als Schlagwort

Eine weitere Phrase, die das Bild des Beraters statt des Verkäufers stärken soll, ist die Unabhängigkeit. Diese wird vor allem von Maklern und Agenten genutzt, wenn Sie sich mit Versicherungsvertretern vergleichen und sich von diesen abheben wollen. Und es stimmt: Im Vergleich zu Versicherungsvertretern sind Makler und Mehrfachagenten unabhängig. Sie könnten zumindest die Produkte von mehreren Firmen anbieten oder sogar auf den kompletten Markt zugreifen. Völlig unabhängig von den Produktanbietern sind sie aber trotzdem nicht, weil sie am Ende des Tages von diesen bezahlt werden. Agenten und Makler haben deutlich mehr Auswahl, aber ob Sie am Ende das richtige Versicherungsprodukt für Ihren Bedarf oder das für den Bedarf Ihres Beraters bekommen, hängt von der moralischen Integrität von diesem ab. Echte Unabhängigkeit bekommen Sie nur bei einem Honorarberater, der mit einem Provisionsannahmeverbot belegt ist. Alle Ausschüttungen und Zahlungsversprechungen der Versicherer an den Verkäufer können diesem egal sein, da er sie ohnehin nicht annehmen dürfte.

Eine gleichzeitige Zulassung als Provisionsberater bringt Interessenskonflikte mit sich

Gesetzlich ist es jedem Berater möglich, sowohl eine Honorar- als auch eine Vermittlerzulassung zu erwerben. Grundsätzlich ist es auch in Ordnung, mehrere Zulassungen gleichzeitig zu haben und daraus ein Geschäftsmodell zu machen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass die zweite Zulassung häufig verschwiegen wird und die Vermittler sich als Honorarberater ausgeben. Dadurch, dass sie auch Geld von den Versicherungen bekommen, können sie niedrigere Preise für die Honorarberatung ansetzen und bieten somit im Vergleich zu echten Honorarberatern scheinbar ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis. In unseren Augen hat diese Doppelzulassung jedoch nichts mit unabhängiger und echter Honorarberatung zu tun. In der Gesamtkonstellation sind die Ausgaben für die Beratung sehr hoch, weil der Berater nicht nur an Ihnen, sondern auch an den Provisionen der Versicherungen verdient. Auch wenn beides für sich genommen hier zunächst niedrig erscheint; insgesamt macht das die Beratung sehr teuer. Wenn der Vermittler seine Zulassung verschweigt und sich nur als Honorarberater ausgibt, kann das außerdem das Vertrauensverhältnis nachhaltig schädigen.

Der „echte“ Honorarberater in der Übersicht

An dieser Stelle möchten wir nochmal übersichtlich auflisten, was einen echten Honorarberater ausmacht.

  1. Eine Zulassung, die ein Provisionsannahmeverbot beinhaltet
  2. Keine weiteren Zulassungen, die kein Provisionsannahmeverbot beinhalten
  3. Echte Unabhängigkeit. Nicht nur werden die Produkte ohne Vorgaben dritter ausgewählt, sondern auch die Bezahlung erfolgt nicht vom Anbieter, sondern ausschließlich direkt vom Kunden

Wenn Sie auf der Suche nach einer echten unabhängigen Finanzberatung in Böblingen sind, dann sind Sie bei Eller Consulting genau richtig. Wir erfüllen alle im Artikel genannten Kriterien eines echten unabhängigen Honorarberaters und freuen uns auf einen ersten Termin mit Ihnen!