Value-Aktien, eine Sache mit viel Substanz

Datum

Value-Aktien sind mit viel Substanz angereichert, denn es geht bei diesen Wertpapieren um Unternehmen, die aus irgendeinem Grund unterbewertet sind. Das Aufspüren infrage kommender Firmen erfordert seitens der Anleger Wissen und Fingerspitzengefühl, nach dem Investment werden Geduld und Ausdauer verlangt. 

Wie Anleger in Substanz-Aktien investieren können

Value-Investing betreiben zahlreiche prominente Marktteilnehmer, ein wahrer Meister auf diesem Gebiet war beispielsweise die Investorenlegende Warren Buffett. Werteorientiertes Anlegen setzt umfangreiche Kenntnisse voraus, dabei muss vor allem die richtige Bewertung einzelner Unternehmen erlernt werden. Darüber hinaus müssen an Value-Investig interessierte Anleger Geduld und Ausdauer mitbringen, denn die Finanzmärkte sind in ihrer Entwicklung unberechenbar. Kleinere Rücksetzer dürfen keinesfalls zu panikartigen Verkäufen führen, denn sie kommen immer wieder vor und sollten mit Gleichmut ausgestanden werden.

Schwer Erlernbare Vorgehensweisen

Substanz-Aktien sind in der Regel von Firmen emittiert, die von den Börsen aus verschiedenen Gründen vergessen, missverstanden oder abgestraft wurden. Wer in Value investiert muss lernen langfristig zu denken, denn es kann manchmal einige Zeit in Anspruch nehmen, bis die Korrektur seitens der Bewertung erfolgt. Viele Marktteilnehmer erkennen nur schwer, welche Aktien den Substanz- oder ­Value-Werten zuzuordnen sind. Für sie empfehlen sich eher Fonds, welche diese Werte zum Schwerpunkt haben. Für alle, die Value-Investing erlernen wollen, sind Bücher von Benjamin Graham, dem geistigen Urvater der werteorientierten Anlageform, weiterführende Lektüren. 

Langer Atem

Substanz-Aktien sollten immer dann gekauft werden, wenn die Kurse ihre Tiefststände erreicht haben. Doch diese zu erkennen, ist für Value-Investoren nicht immer einfach bzw. nicht möglich. Unter Umständen ist der vermeintliche Tiefststand nur eine Zwischenstation und der Kurs fällt weiter. Auch das günstigste Verhältnis von Kurs und Buchwert wird zur Illusion, wenn auf das ausgebende Unternehmen hohe Abschreibungen zukommen. Beim Investieren in Value-Aktien kommt es auf eine breite Diversifikation und einen langer Atem an, dann ist eine Investition auch erfolgreich.

Weitere
Beiträge